Was sagt das Horoskop Deutschlands zu den Konjunkturaussichten für Deutschland?

Das Horoskop Deutschlands kann –  genauso wie jedes andere Horoskop auch – in der Zeit bewegt werden und gibt Antwort auf die Inhalte der jeweiligen Zeitspanne, die, davon abhängig was man einstellte, jeweils verschieden lang sein kann.

Frage: Wie sind Deutschlands Konjunkturaussichten?

Weil das Horoskop Deutschlands sensibel und höflich ist gibt es in zwei Arten Antwort auf unsere Frage „Wie sind Deutschlands Konjunkturaussichten?“ und zwar auf die Art A), die sich an empfindsame Leser wendet und die Art B), die für vom Leben abgehärtete robuste Naturen gedacht ist.

Zwei Antworten

Betrachten wir für die Sensiblen die Antwort A):

Mit Karacho in die Bredouille.

Jetzt für harte Naturen die Antwort B):

Mit Vollgas in die Scheisse.
Die Konjunkturaussichten Deutschlands sind so wie die Aussichten für die Fliege sechs Sekunden bevor sie von der Fliegenklatsche zermatscht wird.

Nun braucht man nur noch per Dreisatzrechnung zu berechnen wie sich sechs Sekunden aus der Lebenszeit einer Fliege verhalten zu  der analogen Zeitspanne im Leben Deutschlands und weiss wann es jeder bemerkt. 6 Sek. im Leben einer Fliege entsprechen welchem Zeitraum im Leben Deutschlands? Wer will kann es natürlich auch einfach ablesen im Horoskop Deutschlands.

Veröffentlicht unter Astrologie | Hinterlasse einen Kommentar

Das alte Bonner Parteiensystem zuckt im Todeskampf

Preussische Allgemeine:

Der Bruch hat begonnen

Der Untergang des alten Bonner Parteiensystems ist in seine heiße Phase getreten

Die SPD steckt im verzweifelten Endkampf um die nackte Existenz. Doch auch in der CDU wächst die Nervosität − völlig zu Recht.

 

Veröffentlicht unter Preparedness | Hinterlasse einen Kommentar

Wann tritt Bayern aus der BRD aus?

Deutsche Mittelstands Nachrichten:

Aufbau Ost kostete bisher über 1,6 Billionen

Nach der Wiedervereinigung sind zwischen 1991 und 2013 insgesamt 3,4 Billionen Euro aus den alten Bundesländern in die neuen Bundesländer geflossen, berichtet das ifo-Institut in einer Studie. 2,2 Billionen Euro sind in den Sozialbereich gegangen.  … Es erfolgte somit ein Nettotransfer von West nach Ost in Höhe von 1,6 Billionen Euro.

„Der Osten bleibt abhängig und wird sich auch auf längere Sicht nicht selbst finanzieren können”, so der MDR.

Kein erkennbarer Erfolg beim Aufbau Ost

Bayern ist das finanzielle Rückgrat Deutschlands

Bayern musste von der Gesamtsumme mehr als die Hälfte schultern: Die bayerischen Zahlungen stiegen um 785 Millionen auf 6,67 Milliarden Euro. Weitere Zahler-Länder waren Baden-Württemberg, Hessen und Hamburg. Größter Empfänger war Berlin mit 4,4 Milliarden Euro.

Berlin bläst monatlich mindestens 30 Millionen Euro für die Idiotie des neuen Berliner Flughafens durch den Kamin. Dieser Idiotenflughafen hätte vor sieben Jahren fertig sein sollen. Man fragt sich wirklich wer blöder ist: Die Berliner Regierung die zu doof ist einen lächerlichen Flughafen zu bauen oder die CSU-geführte bayerische Regierung, die das Geld, das die Bayern im Schweisse ihres Angesichts erarbeiten, an Berlin verschenkt und verschleudert ohne daß dabei irgendein erkennbarer Nutzen für Bayern herauskommt.

FAZ:

Die Umverteilung zwischen den Bundesländern klettert auf neue Milliardenhöhen. Mit gut vier Milliarden Euro überweist Bayern im Finanzausgleich mit Abstand am meisten.

Bayern tritt aus der BRD aus und Ruhe hat.

Berliner Tagesspiegel sagt Bayern was zu tun ist:

Bayern soll ein eigenes Land werden, eine eigene Nation. Dann hätte es mehr Geld und weniger Probleme,

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Statistik

IMG 20190516 WA0006

Veröffentlicht unter Gelächter | Hinterlasse einen Kommentar

Im Juni 2019 verschluckt Schneeloch im Kleinwalsertal zwei Deutsche

BR:

Nach einer Bergwanderung im Kleinwalsertal in Österreich werden zwei deutsche Wanderer vermisst. Am späten Dienstagabend stellte ein Rettungsteam vorübergehend die Suche ein, wie ein Polizeisprecher sagte. Seit dem Nachmittag hatte ein Team mit etwa 50 Bergrettern und zwei Hubschraubern nach den Vermissten gesucht. Heute soll die Suche fortgesetzt werden.

In Schneeloch verschwunden

Sechs Meter hohe Schneedecke

Im Bereich des Unglücks sei die Schneedecke etwa sechs Meter dick. Darunter verlaufe ein Gebirgsbach, der aktuell sehr viel Wasser führe, hieß es. Aktuell liegt in den Bergen immer noch viel Schnee, mehr als sonst um diese Jahreszeit üblich.

Leser Lule Lässig:

Cool!
„Aktuell liegt in den Bergen immer noch viel Schnee, mehr als sonst um diese Jahreszeit üblich.“

Veröffentlicht unter Preparedness | Hinterlasse einen Kommentar

Er war im US-Kriegsministerium und schwört daß es UFOs gibt

Zero Hedge:

Ex-Defense Official: UFOs Pose A „Vital National Security Threat“

According to a top ex-defense official, the United States is not the only nation that has struggled to explain UFO sighting.  Not only have the sightings been happening worldwide, but Christopher Mellon, a former deputy assistant secretary of defense for intelligence, says the unidentified flying objects pose a “vital national security threat.”

Veröffentlicht unter UFO | Hinterlasse einen Kommentar

Konkretes Beispiel für den Verfall in Deutschland

Krause:

Eine Bahnfahrt, die ist lustig …

Wenn einem Zug zwei Waggons fehlen – Der eine Zug darf wegen Überfülle nicht weiterfahren, der andere trotzdem – Einfach toll, diese Bahn – Eine Erlebnisreise

Zugegeben, es gibt gefährlichere Abenteuer, als mit der Deutschen Bahn zu reisen. Dafür aber immer wieder erstaunliche. Der Reisende, der sich ihr trotzdem anvertraut – denn die Hoffnung stirbt zuletzt, will nach Berlin. Bis Büchen ist er unbeschadet und pünktlich gekommen. Dort nun muss er umsteigen. Da kommt alle zwei Stunden der EuroCity, der über Berlin in Prag endet. Der Reisende nimmt häufig diesen Zug, denn er ist häufig in Berlin. Er hat seit vielen Monaten keinen EuroCity erlebt, der hier pünktlich eintraf, sondern regelmäßig zehn bis fünfzehn Minuten später kam. Stets lautet die Begründung: technische Störung. Rumstehen auf dem Bahnsteig und stoisch länger warten, als es der Fahrplan vorsieht, ist nicht jedermanns Sache. …

Weiterlesen …Eine Bahnfahrt, die ist lustig …

Veröffentlicht unter Deutschland | Hinterlasse einen Kommentar

Aktienfonds gibt Kunden ihr Geld nicht zurück sondern behält es

DWN:

Aktien-Fonds verzeichnen starke Abflüsse

Britischer Milliarden-Fonds friert Auszahlung von Kundengeldern ein

In den sechs Monaten seit Dezember verzeichneten Aktienfonds weltweit den stärksten Mittelabfluss, der jemals gemessen wurde. In Großbritannien macht ein großer Fonds Schlagzeilen, der die Auszahlung von Kundengeldern eingefroren hat.

Veröffentlicht unter Orientierung | Hinterlasse einen Kommentar

Planetenkonstellationen steuern die Sonnenflecken

Welt:

Sonnenflecken

Drei Planeten steuern den Rhythmus der Sonne

Dieser Effekt ist am stärksten, wenn Venus, Erde und Jupiter in einer Linie stehen. Und diese Konstellation wiederholt sich alle 11,07 Jahre.

Veröffentlicht unter Orientierung | Hinterlasse einen Kommentar

In Bearbeitung: „Kann man seinem Schicksal entfliehen?“

Kann ein Mensch seinem Schicksal entfliehen?

Zeigt Astrologie im Geburtshoroskop den Programmablaufplan eines Lebens?
Sind wir astrologisch programmiert?

1977 war es daß ich Astrologie widerlegen wollte, es war für mich selbstverständlich daß Astrologie der pure Blödsinn sei. Ich tat damals das was die heutigen Kritiker der Astrologie nicht tun: Ich lernte die Regeln, berechnete Horoskope und prüfte die Aussagen der Horoskope – soweit ich sie damals verstand – mit dem offenkundigen Tatsachenmaterial. Tatsachenmaterial nenne ich das was für jeden , der seine Augen öffnet erkennbar ist, also beispielsweise Haarfarbe, Körpergröße, Kinderzahl, gezeigte Interessen, bekannte Begabungen, bekannte Schwächen.
Was ich damals im Jahre 1977 fand bewegte mich dazu zu erkennen daß meine für selbstverständlich gehaltene Annahne daß Astrologie Unsinn sei falsch war und es begann ein langer Weg. Damals gab es kein Internet. Ich wollte astrologische Bücher und hielt die Scheisse, die in Buchhandlungen unter dem Rubrum „Astrologie“ stand für Astrologie. Zum Glück geriet ich auch in Buchhandlungen die nebenbei antiquarisch tätig waren und fand Zufallsfunde alter fremdsprachiger Texte (es hatte sich gelohnt Latein zu lernen).
Obendrein erkannte ich schnell wie schlimm die Naziverbrecher gewütet hatten auch in der astrologischen Literatur. Sie hatten in Deutschland alles vernichtet was sie in die Finger bekamen. Nach 1945 nutzten manche diesen von den Nazis verursachten Kahlschlag um sich selber als Astrologen zu gerieren wobei sie nicht wussten daß ihr Plagiatentum Jahrzehnte später durch das Internet ans Licht käme.
Mein Weg, um schnell darauf zurückzukommen, ging einerseits in die Vergangenheit – tonnenweise liegen heute noch in Europas Bibliotheken astrologische Bücher in den Archiven in Lateinisch, Griechisch, Arabisch, Hebräisch – und andererseits in fremde Länder wo die Nazis keine astrologischen Bücher vernichten konnten weil sie diese Länder nicht eroberten.
Der Zustand der Astrologie in D ist heute noch wegen des Kahlschlags der Nazis, die systematisch astrologische Bibliotheken vernichteten und so das astrologische Wissen zerstörten, so wie er oftmals zu erkennen ist aber in anderen Ländern ist das völlig anders.

Ich schwor 1977 auf Willensfreiheit. Noch in der zweiten Hälfte der 1990-er Jahre habe ich auf Willensfreihet geschworen.
Dann geschah es: Das sogenannte Schicksal konfrontierte mich plötzlich und unerwartet – es gab inzwischen Internet – mit alten astrologischen Texten, die für meine Begriffe geradezu obszön waren in ihrer Behauptung von Tatsachen die ich aber keineswegs für Tatsachen hielt sondern für Ergebnisse der ausgeübten Willensfreiheit.
Inzwischen habe ich über sogenannte Freiheitt der Entscheidung und Freiheit des Willens eine andere Ansicht als vor 20 Jahren noch, die damals, vor 20 Jahren, praktisch dieselbe war wie weitere rund 20 Jahre zuvor, also wie 1977.

Falls bei einem Menschen sein Schicksal programmiert ist —
wie ist es dann bei Staaten oder Völkern?

Willensfreiheit ist schon bei einem einzigen Menschen … nun, sagen wir „problematisch“. Erst recht ist sie bei Völkern problematisch. Wenn schon ein einzelner Mensch seinem Fatum oder Geschick nicht entfliehen kann sondern dem Schicksal mit jedem Schritt, den er tut um dem Geschick zu entfliehen, stärker entgegenrennt, dann ist der Versuch unsinnig einen Staat oder ein Volk davon abzubringen das erfahren zu müssen was ihm bestimmt ist. Manche werden hier an Karma denken.

In unguten zwischenmenschlichen Beziehungen gibt es das Phänomen der Co-Abhängigkeit das den Co-Abhängigen so zerrüttet wie den Primärabhängigen. Musterbeispiel ist die besorgte Ehefrau eines Alkoholikers, die vergeblich Zeit, Energie, Geld und Nervenkraft aufwendet um für einen anderen – ihren Ehemann – das zu tun was in Wahrheit einzig und allein dessen Aufgabe wäre.

Analog ist es ähnlich sinnlos bei einem im Verfall befindlichen System wie Deutschland ständig die Symptome zu thematisieren, die diesen fortschreitenden Verfall zeigen.

Der Verfall wird nicht dadurch aufgehalten daß  verbal auf seinen Anzeichen herumgeritten wird. Ob das bloße Nennen der Anzeichen reicht um Schlafende zu wecken muß bezweifelt werden. Menschen lernen nun mal am besten durch die eigene Erfahrung. Was eigene Erfahrung genannt wird ist häufig nichts anderes als der milde Ausdruck für Leid das man erfahren musste.

Wenn man schon den selbstverantworteten Untergang eines anderen Menschen nicht aufhalten kann dann kann man erst recht den eigenverantwortlichen Untergang eines ganzen Landes nicht aufhalten.
Dennoch muß man natürlich das tun was man sinnvollerweise tun kann.

Der Philosoph Epikur sagte es schon und Hermann Hesse wiederholte es:

Man kann aus der Welt keinen schönen Garten machen aber man kann einen Garten verschönern.

Wird fortgesetzt.

Fortsetzung:

Prächtig zeigt leider diese Tatsachenbeschreibung, die am 2. Juni 2019 veröffentlicht wurde, den Verfall Deutschlands und es ist wert in Erinnerung zu rufen, daß diese Woche vor sieben Jahren der neue Berliner Flughafen BER hätte fertig sein sollen, was er natürlich bis heute nicht ist. Obendrein versagt die Flugbereitschaft der Bunzregierung immer öfter und immer greller. Deutschlands Belegschaft verdummt immer schneller und ist auf dem Weg zum Drittweltstatus.

Mental Minderbemittelte kann man verbal nicht erreichen. Es ist sinnlos einem Hirngepickten  zu sagen daß er hirngepickt ist: Er begreift es nicht. Umso weniger begreift es eine Mehrheit von (absichtlich) Hirngepickten. Sie erwacht erst dann wenn sie in der richtigen Schule unterrichtet wird, nämlich: In der Schule der harten Schläge.

Der Unterricht durch diese altehrwürdige Einrichtung hat schon begonnen. Momentan noch nicht für die Mehrheit. Aber die bekommt den Unterricht bald und sehr viel schneller als man denkt.

Veröffentlicht unter Orientierung | Hinterlasse einen Kommentar